Kategorie Filme

Nächster Film: The Guilty

The GuiltyLiebe Filmkunstfreunde,

einen haben wir noch dieses Jahr. Und zwar den Sieger der Neuheiten-Wahl. Beteiligt haben sich 14
Mitglieder und die Entscheidung fiel recht klar aus: Sieger ist der dänische Thriller The Guilty!

Hier das Ergebnis im Detail:

  • The Guilty – 9 Stimmen
  • Nanouk – 5 Stimmen
  • Girl – 4 Stimmen
  • Die defekte Katze – 3 Stimmen

The Guilty (Dänemark, R: Gustav Möller)

Der ehemalige Polizist Asger Holm (Jakob Cedergren) arbeitet mittlerweile in einer Notrufzentrale. Eines Tages erhält er einen Anruf von der verängstigten Iben (Jessica Dinnage), die neben ihrem Entführer im Auto sitzt und so tut, als würde sie mit ihrer Tochter telefonieren. Asger will der entführten Frau unbedingt helfen, was aber übers Telefon gar
nicht so leicht ist, denn schnell kommt der Entführer hint...

Mehr

Filmwahl: Mehr Neuheiten

Liebe Filmkunstfreunde,

Sie haben mal wieder die Qual der Wahl. Vier Filme, vier Länder. Die Filme führen uns in die unendlichen Weiten Jakutiens ebenso wie die beklemmende Enge einer dänischen Notruf-Dienststelle. Sie zeigen uns Menschen, die fremd in ihrer Umgebung sind und fremd in ihrem eigenen Körper. Zur Wahl stehen:

  • Die defekte Katze
  • Girl
  • The Guilty
  • Nanouk

Wie immer gilt: Antworten Sie einfach auf diese Nachricht und geben Sie den Titel Ihres Favoriten bzw. die Titel Ihrer Favoriten an. Oder schreiben Sie uns oder geben Sie eine Nachricht im Viktoria Filmtheater ab. Und wie immer sind Mehrfachnennungen möglich. Wir hoffen, ihnen auch dieses Mal die Entscheidung nicht leicht gemacht zu haben.

Einsendeschluss ist Sonntag der 25.11.2018.

Die Defekte KatzeDie defekte Katze (Deutschland, R: Susan ...

Mehr

Nächster Film: Leave No Trace

Um Ihnen die Wartezeit bis zum nächsten Film angenehmer zu gestalten, haben wir eine kleine Lücke am Sonntag Abend genutzt,
um die Independent-Perle „Leave no trace“ ins Programm zu nehmen

Leave no trace (USA, R: Debra Granik)

Der verwitwete Kriegsveteran Will (Ben Foster) und seine Teenager- Tochter Tom (Thomasin McKenzie) haben sich aus der GesellschaftMcKenzie) haben sich aus der Gesellschaft weitestgehend verabschiedet. Statt in einer Wohnung oder einem Haus leben sie in den Wäldern von Portland, Oregon und essen vor allem das,
was die Natur hergibt. Feuer wird ohne Feuerzeug gemacht, geschlafen wird in einem Zelt...

Mehr

Filmwahl Neuheiten

Für den nächsten Film nach 2001 haben Sie dann auch wieder die Qual der Wahl haben, mit der nächsten Neuheiten-Wahl. Als Kandidaten haben wir folgende Filme:

– Foxtrot
– Geniale Göttin
– In den Gängen
– The Rider

FoxtrotFoxtrot (Frankreich / Israel, R: Samuel Maoz)

Der 19-jährige Jonathan muss mit einer kleinen Einheit von Soldaten an einem entlegenen Posten eine Straße sichern. Hin und wieder mal ein Auto, das kontrolliert wird. Ansonsten hebt sich die Schranke regelmäßig für das dort lebende Kamel. Es ist nicht davon auszugehen, dass Jonathan dort jemals etwas passieren könnte.

Die Eltern von Jonathan sind entsetzt, als ihnen eines Tages mitgeteilt wird, dass ihr Sohn im Dienst fürs Vaterland umgekommen ist. Die Mutter Daphna (Sarah Adler) kollabiert. Den
Vater Michael (Lior Ashkena...

Mehr

Nächster Film: 2001 – Odyssee im Weltraum

2001 FilmplakatLiebe Filmkunstfreunde.

Auch wir sind aus der Sommerpause zurückgekehrt und haben einiges im Gepäck.

Zunächst mal eine Neuigkeit zum Thema Klassiker: Das Viktoria-Kino wird ab Mitte September eine Klassiker-Reihe starten und einmal im Monat einen Film-Klassiker ins Programm nehmen. Damit stellte sich uns die Frage, ob es Sinn macht, parallel dazu Klassiker ins Programm zu nehmen. Die Lösung war: Wir steigen erst mal bei der Reihe ein und eröffnen sie, indem wir gleich den ersten Film präsentieren. Und es ist – Kesselpauken und Fanfaren bitte! – Stanley Kubriks 2001! Pünktlich zu seinem fünfzigsten Geburtstag ist dieser grandiose Film wieder für die große Leinwand verfügbar und wir konnten nicht widerstehen. Wir zeigen:

2001 – Odyssee im Weltraum
am Dienstag, den 25.09...

Mehr

Nächster Film: Isle of Dogs

Isle of DogsLiebe Filmkunstfreunde.

Wir haben eine kleine Lücke genutzt, um vor „Mama Mia 2“ noch einen Film zu zeigen. Entschieden haben wir uns für Wes Andersons originellen Animationsfilm „Isle of Dogs“.

Isle of Dogs – Ataris Reise (D, USA 2018, R: Wes Anderson)

20 Jahre in der Zukunft bricht in der japanischen Metropole Megasaki City eine Hundeseuche aus und es wird befürchtet, dass diese ab einem gewissen Punkt auch auf den Menschen überspringen könnte. Der katzenliebende Bürgermeister Kobayashi (Stimme: Kunichi Nomura) beschließt deshalb, alle Hunde der Stadt auf die nahegelegene Insel Trash Island (quasi die ausgelagerte Müllhalde der Kommune) zu verbannen...

Mehr

Nächster Film: Arthur & Claire

Arthur & ClaireUnd weiter geht es mit unserem nächsten Film. Aus der trockenen Wüste führt unser Weg in das schöne Amsterdam. Dort begegnen wir im zweiten Sieger unserer Filmwahl einem höchst ungewöhnlichen Paar:

Arthur & Claire (Ö / NL 2017, R: Miguel Alexandre)

Arthur (Josef Hader) und Claire (Hannah Hoekstra) haben beide für sich genommen mit dem Leben abgeschlossen, doch der Zufall führt sie ausgerechnet in der Nacht zusammen, in der sie
sich unabhängig voneinander umbringen wollen: Der zynische, unheilbar krebskranke Arthur will sich in einem Hotel in Amsterdam seine Henkersmahlzeit gönnen und vereitelt dabei versehentlich den Selbstmordversuch der jungen Claire...

Mehr

Nächster Film: Lucky

Liebe Filmkunstfreunde.

Die Jahreshauptversammlung ist vorbei und leider war die Beteiligung enttäuschend niedrig. Ganze fünf Mitglieder hatten sich im Café Basico eingefunden. Das war auch für unsere stets
kleine Runde ein absoluter Negativ-Rekord. Dennoch haben wir einige Weichen für das nächste Jahr gestellt, was Personalien und Programm angehen. Eine detaillierte Aufstellung inklusive des Protokolls finden sie in der nächsten Nachricht. An dieser Stelle möchten wir nur kurz die beiden nächsten Filme vorstellen, die auf der JHV gewählt wurden, denn für den ersten haben wir bereits einen Sendetermin.

LuckyLucky (USA 2018, R: John Caroll Lynch)

Ein Kaff in der Wüste, irgendwo im Südwesten der USA: Der alte Lucky (Harry Dean Stanton) lebt allein in einem kleinen Haus und geht jeden ...

Mehr

Nächster Film: The Killing Of A Sacred Deer

The Killing Of A Sacred DeerWir haben einen Sendetermin für unseren nächsten Film, den Sieger der Filmwahl. Wir zeigen:

The Killing of a sacred Deer
am Sonntag, dem 25.03.2018 um 20:00 Uhr
Im Viktoria Filmtheater, Dahlbruch

The killing of a sacred deer (GB, 2017, R: Yórgos Lánthimos)
Der erfolgreiche, charismatische Herzchirurg Steven (Colin Farrell) und seine Ehefrau Anna (Nicole Kidman), eine angesehene Augenärztin, leben mit ihren Kindern Bob (Sunny Suljic) und Kim (Raffey Cassidy) das scheinbar perfekte Leben: Man versteht einander und kann sich Luxus leisten. Steven hat eine Freundschaft zum 16-jährigen, vaterlosen Teenager Martin (Barry Keoghan) aufgebaut. Nachdem dessen Vater bei einer von ihm durchgeführten Operation starb, hat Steven den Jungen unter seine Fittiche genommen...

Mehr

Nächster Film: Die Flügel der Menschen

Die Flügel der MenschenLiebe Filmkunstfreunde.

Wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet. Nachdem in den letzten Wochen meistens Kino aus einer weit weit entfernten Galaxis auf der Leinwand zu sehen war, möchten wir Sie zum Auftakt unseres neuen Programms ebenfalls an einen weit weit entfernten Ort mitnehmen. Zwar bleiben wir auf dieser Erde, aber es geht in die kirgisischen Steppen. Wir zeigen:

Die Flügel der Menschen
Am Donnerstag, den 08.02.2018 um 20 Uhr
und am Montag, den 12.02.2018 um 18 Uhr
Im Viktoria Filmtheater, Dahlbruch

Centaur (Aktan Arym Kubat) führt mit seiner taubstummen Frau Maripa (Zarema Asanalieva) und ihrem ebenfalls stummen Sohn Nurberdi (Nuraly Tursunkojoev) ein bescheidenes Leben in einem kleinen Dorf in Kirgistan...

Mehr